Kooperation mit Mannheim Business School

Die Mannheim Business School ist das organisatorische Dach für betriebs­wirtschaftliche Management-Weiterbildung an der Universität Mannheim. 2005 ge­grün­det ist sie als einzige deutsche Institution bei den drei weltweit führenden Vereinigungen wirtschaftswissenschaftlicher Bildungseinrichtungen, akkreditiert. Forschung und Lehre auf Spitzenniveau, Internationalität, Praxisorientierung und konsequentes Qualitätsmanagement gelten als Erfolgsfaktoren des „Mannheimer Konzepts“.

Win-Win-Situation – Strategieworkshop der Mannheim Business School mit der Plan-AG Mannheim

Wer an der Mannheim Business School (MBS) ein Master-Studium absolviert hat unter anderem ein „Social Project“ im Curriculum stehen. Und so nahm ein Viererteam im Herbst 2009 Kontakt zur AG Mannheim auf. Der Deal: Ein gemeinsames Projekt, bei dem die Aktionsgruppe von den angehenden Führungskräften des International Business professionell gecoacht wird. Die Studierenden betrachten  Erfahrungen, Wünsche und Potential der Aktionsgruppe und beweisen ihr Know-how. Nach einigen Treffen stellten die Studierenden aus Deutschland, Kolumbien, China und Australien ihr  Konzept vor: Einen Strategieworkshop für die Aktionsgruppe.

Am Samstag, 17. April, gehörte ein Hörsaal der MBS im Mannheimer Schloss uns – sieben Mitgliedern der Plan-AG und unseren vier Experten. Als Ziele lockten Erhöhung von Effektivität und Effizienz der internen Prozesse, Entwicklung neuer Ansätze und Ideen zur Planung und Umsetzung von Aktionen, Hintergrundwissen zum Spendenmarkt und Marketingaspekten für Hilfsorganisationen sowie frische Motivation, um den  Bekanntheitsgrad von Plan in und um Mannheim und damit die Spendeneinnahmen zu steigern. In einem kniffligen „Pyramidenspiel“ zum Aufwärmen lernten wir uns neu kennen: Wie wir einander zuhören, Initiative ergreifen, kommunizieren und miteinander umgehen. Mit PowerPoint, Gruppenarbeit und Gesprächen loteten wir unsere Motive für das Engagement bei Plan aus und erfuhren Überraschendes über unseren „Markt“, unsere Zielgruppen und die Konkurrenz bei Veranstaltungen, die ja nicht nur aus lokalen Projekten, sondern zum Beispiel auch aus Karussell und Kuchenstand besteht. Mit kreativem Brainstorming entwickelten wir neue Ansätze für Gestaltung, Argumentation und „Spaßfaktor“ für Besucher am Stand. Das MBS-Team führte uns dabei so geschickt durch die Aufgaben, dass wir von selbst auf überraschende Erkenntnisse stießen, die uns in den nächsten Wochen und Monaten beschäftigen werden. Dazu gehören zum Beispiel Spezialisierung innerhalb der Gruppe, Ideen-Archiv und Angebote für neue Mitglieder.

Fazit: Viel gelernt, viel Spaß gehabt und frischen Wind in die Gruppe bekommen. Eine Win-Win-Situation.

Vielen Dank an das engagierte MBS-Team und viel Erfolg!